Logo Header 300

Wir setzen uns zum Ziel, theatrale Bildung im Kontext Schule zu unterstützen und weiterzuentwickeln.

Logo PHNOE 2016

BMBWF Logo srgb01

2015 11 06 Bericht über die Jahrestagung der BAG-TIS

6. - 7. November 2015, St. Pölten

Am 6. und 7. November 2015 fand die Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Theater in der Schule (BAG-TIS) im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten statt.


Thema der Tagung: Mit theatraler Bildung Demokratie gestalten

6. November 2015

Begrüßung und Eröffnung der Tagung durch MRin Mag. Babette Klemmer-Senk, BMBF, Mag. Julia Köhler, Vorsitzende der BAG-TIS und Mag. Ingrid Krottendorfer, ZSK.

Die Ergebnisse zur Umfrage unter BAGTIS-Delegierten zu den Angeboten theatraler Bildung an Schulen wurde präsentiert. Neben Theater als Fach (16 von 48) und Theater als Unverbindliche (Darstellendes Spiel, ...)(16 von 48) werden theatrale Arbeitsweisen auch im Unterricht (vor allem in Sprachen und in Geschichte) angewendet.

Prof. Dr. Dorothea Hilliger, Leiterin des Instituts für Performative Künste und Bildung in Braunschweig sprach in ihrer Keynote über "Theater in der Schule - Wer? Was? Wie? Wozu? Oder: Wie lässt sich mit theatraler Bildung Demokratie gestalten ..." mit vielen Anregungen für die Arbeitsbereiche der Teilnehmer/innen. Es folgte eine rege Diskussion.





Anschließend wurde der Aktionstag "Kulturelle Bildung an Schulen" am 24. Mai 2016 vorgestellt. Die Landesarbeitsgruppen diskutierten Möglichkeiten zur Anwerbung speziell von Kolleginnenn und Kollegen aus dem Theaterbereich zur Teilnahme, um Theater in der Schule speziell wahrnehmbar zu machen am 24. Mai 2016.

Das Motto der Tagung „Mit theatraler/kultureller Bildung Demokratie gestalten“ stand im Mittelpunkt der Arbeit der Schulartengruppen. Es sollten theatrale Tools kreiert werden, die den Spracherwerb und die Integration von Schülerinnen und Schülern (aktuell von asylsuchenden Kindern und Jugendlichen) unterstützen. Diese Modelle werden auf der Website www.bag-tis.at zur Nutzung zur Verfügung gestellt.
KutlurKontakt Austria vermittelt Workshopangebote von Kulturschaffenden, die spezifisch zum Themenschwerpunkt „Mit kultureller Bildung Demokratie gestalten“ entwickelt wurden, wobei sich das Themenspektrum von Flucht und Migration, Gewaltprävention, Antidiskriminierung über Genderfragen bis hin zu sozialer und kultureller Diversität, Inklusion und Interkulturalität finden erstreckt: http://www.kulturkontakt.or.at/html/D/wp.asp?pass=x&p_title=18982&rn=106567
Die Workshops können direkt bei den KünstlerInnen gebucht und beim Programm „Dialogveranstaltungen“ eingereicht werden.

Der Abend war reserviert für den Austausch von dramapädagogischen Aktivitäten und Lieblingsspielen.

7. November 2015

Zu Beginn wählte das Koordinationsteam eine neue Leitung der BAG-TIS: Erika Klonner, Leiterin, und Julia Köhler, Stellvertreterin.

Den letzten motivierenden Input gab Ceren Oran, Tänzerin, Sängerin, „Soundpainterin“. In ihrem Soundpainting-Workshop demonstrierte sie, wie mit der Soundpainting-Zeichensprache eine Gruppe dirigiert werden kann und so etwas Neues bestehend aus Klängen, Tönen, Lauten, Worten/Wortgruppen oder Bewegungen „komponiert“ werden kann. Spontane Improvisation der Gruppe wird vom „Dirigenten“ genutzt und ausgewählt, um ein neues „Stück“ zu kreieren. Soundpainting funktioniert für Schauspiel, Tanz, Musik, Stimme oder bildnerische Aktivitäten.

Mit dem Hinweis auf die nächste Tagung am 21.-22.10.2016 in Salzburg schloss die 4. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Theater in der Schule.

Fotoprotokolle
ZSK    |    BAG-BILD    |    BAG-MUSIK    |    BAG-WERKEN