Logo Header 300

Wir setzen uns zum Ziel, theatrale Bildung im Kontext Schule zu unterstützen und weiterzuentwickeln.

Logo PHNOE 2016
bmbwf ueg.logo

07

2016 12 Tipp des Monats Dezember: CHOREOGRAPHIE – First steps

DieTeilnehmer (TN) stellen sich zu einem Sessel im Raum.
SpielleiterIn (SL) fordert TN auf, fünf verschiedenen Posen auf oder mit dem Sessel auszuprobieren und zählt durch „Pose 1...“ „Pose 2...“
SL fordert TN auf, sich für drei der ausprobierten Posen zu entschieden und sie noch einmal nacheinander durchzuprobieren. Dann fordert SL die TN auf, die Übergänge zwischen den verschiedenen Posen bewusst zu bearbeiten und die Choreographie Posen/Übergänge einzustudieren.
Die TN werden in zwei Gruppen geteilt; jeweils eine Gruppe performt und die andere sieht zu.
Musik einspielen und die TN ihre Sessel-Choreographie zyklisch präsentieren lassen; die TN im Vorfeld darauf hinweisen, dass sie selbst bei jedem Durchlauf entscheiden können, wie schnell sie ihre Choreographie durchlaufen lassen wollen und wie lange sie in den einzelnen Posen verharren wollen.
Musikbeispiele: Recurring (Bonobo) Revolving doors (Gorillaz)

Nach einiger Zeit Sessel entfernen und die TN auffordern, ihre Choreographie – soweit dies ohne Sessel möglich ist – noch einmal zu präsentieren.
Diese Übung lässt sich schnell anleiten und bietet viele Ausbaumöglichkeiten (Blickkontakte aufbauen, Bewegungssequenzen mit anderen koordinieren usw...)

von Ursula Silaen
ZSK    |    BAG-BILD    |    BAG-MUSIK    |    BAG-WERKEN